eLearning im Trend - Man lernt nie aus!

Bekanntlich lernt man ja nie aus. Und wenn es um Informationssicherheit geht, ist es auch nie zu spät, um mit dem Lernen zu beginnen!

In den Grundschulen unseres Landes werden Tablets und andere mobile Endgeräte wie selbstverständlich von unseren Kindern und Enkeln verwendet, um auf spielerische Weise zu lernen, wie die Welt funktioniert. Doch heutzutage ist es nicht nur wichtig zu wissen, aus welcher Himmelsrichtung der Wind kommt oder was 173 mal 26 ergibt, sondern eben auch, was passiert, wenn man einen USB-Stick, den man auf der Straße gefunden hat, in einen Computer einsteckt. So kann für die Erwachsenen sogar das Rauchen zum Problem werden. Denn auch eine E-Zigarette kann über USB am PC aufgeladen werden. Manche Cyberkriminelle verstecken darin Mikrochips mit schädlichem Code und so gelangen Viren oder andere Schadsoftware auf den Computer, ohne von der Firewall abgehalten zu werden. Oder man sollte wissen, wie gefährlich es ist, in unscheinbaren Emails mit unbekanntem Absender oder unschlüssig wirkendem Inhalt einfach auf einen Link zu klicken. Immer wieder werden Phishing-Mails so präpariert, dass sie täuschend echt wirken. Oftmals sind die vermeintlichen Absender renommierte Unternehmen wie PayPal oder MasterCard, die zuletzt solch einem Betrug zum Opfer gefallen waren. Oftmals werden in den Emails Geschichten gesponnen von Änderungen am Benutzerkonto des Empfängers, welche sich kürzlich auftaten, und die mithilfe einer Passwortänderung, einer einmaligen Gebührenzahlung vom Betrag X oder ähnlichem in Kürze gekittet werden könnten. Und weil „die Kleinen“ meist besser Bescheid wissen über diese Dinge als so mancher Mitarbeiter in einem Unternehmen, der tagtäglich mit sensiblen Daten hantiert, sollte nicht nur in Grundschulen, sondern auch in den Innovationstreibern unserer Region und darüber hinaus über Chancen und Risiken der digitalen Welt aufgeklärt werden. Immer mehr Unternehmen erkennen das Problem, dass eine Präsenzschulung pro Jahr, die für alle Mitarbeiter gleich ist – unabhängig vom Kenntnisstand der Zielgruppe - wenig konstruktiv ist. Eine Alternative muss her! Die Nachfrage nach eLearning-Angeboten steigt also immer mehr und wird auch von den Mitarbeitern begrüßt, da sie sich so zielorientiert und bequem vom Arbeitsplatz oder anderswo die Informationen holen können, die sie brauchen. Am besten wird der Lernerfolg später auch noch durch einen kleinen Test kontrolliert und der Anwender kann sich darüber freuen, in die nächste „Liga“ der InfoSecurity aufzusteigen! Auf gut Deutsch gesagt: Security Awareness sollte auch in Ihrer Firma angegangen werden! Damit Hacker bei Ihnen und Ihren Mitarbeitern nicht nur technisch, sondern auch menschlich auf eine enge Abwehrkette treffen!

 

Sie brauchen zur Realisierung Ihres individuellen Trainingsprogramms noch ein wenig Unterstützung? Kein Problem!

DATA-S hat Trainings, Webinare und eTrainings zu den verschiedensten Themen aus Datenschutz und Informationssicherheit für Sie zusammengestellt!

Sie können wählen aus:

  1. der kompletten Dienstleistung eLearning, bei der wir als Ihr Anbieter die Plattform inklusive Kursen und Inhalten verwalten,
  2. einer Plattform, die Ihnen und Ihren Mitarbeitern zur Verfügung gestellt wird, und die Sie mit von uns angebotenen Inhalten oder Ihren eigenen spicken können,
  3. und zudem fertigen wir individuell zugeschnittene Poster für Ihre Awareness-Kampagne und unterstützen Sie mit Ideen zu Management und Durchführung derselben.

 

Interessiert? Dann kommen Sie gerne unverbindlich auf uns zu und stellen Ihre Fragen hier.

 

Quelle: Heise.de, Bürger-CERT (Newsletter vom 25.05.2016)