Ihr Datenschutzbeauftragter

Wann muss ein solcher zwingend im Unternehmen bestellt werden?

Das Bundesdatenschutzgesetz enthält für Unternehmen der Privatwirtschaft die Verpflichtung, einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen, wenn mehr als neun Beschäftigte mit der automatisierten personenbezogenen Datenverarbeitung – d. h. unter Verwendung von IT-Systemen – betraut sind.
 

Der Datenschutzbeauftragte hat die zentrale Aufgabe, die Einhaltung der Vorgaben aus dem Bundesdatenschutzgesetz und weiterer datenschutzrechtlicher Regelungen sicherzustellen. Er ist der Unternehmensleitung unmittelbar unterstellt und in Ausübung seiner Funktion weisungsfrei. Zwei entscheidende Voraussetzungen müssen erfüllt sein, dass eine Person zum betrieblichen (externen) Datenschutzbeauftragten bestellt werden darf. Angemessene und unabhängige Aufgabenerfüllung kann nur bei Vorliegen ausreichender Fachkunde im Datenschutz und durch Zuverlässigkeit gewährleistet werden – unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfüllen beide gesetzlich vorgegebenen Anforderungen in höchstem Maße. Wir erarbeiten ein umfassendes Datenschutzkonzept für Ihr Unternehmen und sind Kooperationspartner bei der Umsetzung spezieller Datenschutzprojekte in Ihrem Unternehmen. Gerne unterstützen wir einen bereits in Ihrem Unternehmen vorhandenen betrieblichen Datenschutzbeauftragten in der Erfüllung seiner Aufgaben.


Nachfolgender Link führt zu einer Übersicht über unsere Kunden, für die wir als Datenschutzbeauftragter fungieren: Referenzkunden


In unserem Kompetenzbereich Datenschutz führen wir insbesondere folgende Aufgaben aus:

  • Sicherstellung der datenschutzverträglichen Einführung und Anwendung von Verfahren
  • Verpflichtung der Beschäftigten auf das Datengeheimnis nach § 5 BDSG 
  • Erstellung und Pflege des internen und öffentlichen Verfahrensverzeichnisses
  • Beratung der Unternehmensleitung, der Mitarbeiter und sonstiger Betroffenen in sämtlichen Belangen des Datenschutzes
  • Unterstützung von Betroffenen bei der Wahrnehmung ihrer Rechte
  • Erstellung und Optimierung des Datenschutzkonzepts 
  • Abschluss von Auftragsdatenverarbeitungs-Verträgen nach § 11 BDSG mit externen Dienstleistern (Outsourcing) 
  • Prüfung der Website auf Rechtskonformität